Berufswahlsiegel für das Wilhelm-Diess-Gymnasium Pocking

 

Statement zur Begründung der Teilnahme der Schulleitung:

„Am Wilhelm-Diess-Gymnasium Pocking nimmt die Berufswahlorientierung seit Jahren einen sehr hohen Stellenwert ein, Wir sehen dies neben dem Bildungs- und Erziehungsauftrag als selbstverständliche Dienstleistung für unsere Schüler, die mit ihrer individuellen Persönlichkeit im Mittelpunkt der Schule stehen.

Die Bewerbung zum Berufswahlsiegel ist logische Konsequenz unserer Arbeit, zumal somit die Berufswahlunterstützung unserer Schule eine hochwertige Qualitätsüberprüfung erhält und wir unser Engagement richtig einschätzen können. Zahlreiche Kooperationen mit außerschulischen Partnern, Praktika, Projektseminare mit ihren Persönlichkeitstests und viele andere ergänzende Maßnahmen helfen unseren Schülern, ihre am Gymnasium erworbene Allgemeinbildung in der Praxis wiederzufinden, vielfältige Berufsfelder kennenzulernen und geben ihnen Hilfestellungen für ihre zukünftige berufliche Orientierung. Natürlich ist uns auch die positive Außenwirkung wichtig, aber der Erwerb des Berufswahlsiegels soll insbesondere unseren Schülern die hohe Bedeutung einer bewussten Berufswahlfindung verdeutlichen."

Bild: Berufs- uns Studienmesse "Horizont"    

Besonders hervorzuheben in der Studien- und Berufsorientierung des Wilhelm-Diess-Gymnasiums Pocking sind folgende beiden Projekte:
  • Mitte Februar findet im jährlichen Rhythmus die Studien- und Berufsmesse Horizont statt. Mehr als 40 Hochschulen, Unternehmen, Behörden, etc. präsentieren sich auf einem Marktplatz in der Aula und in Fachvorträgen. Rund 500 Schüler aus unserem und umliegenden Gymnasien sowie zahlreiche Eltern und die breite Öffentlichkeit informieren sich bei den Ausstellern aus erster Hand über Studien- und Berufsmöglichkeiten. Nicht selten werden dabei erste Kontakte geknüpft oder gar schon Verträge über eine Ausbildung bzw. ein Duales Studium geschlossen.
     
  • Jedes Jahr erfahren alle Schüler(innen) der 10. Jahrgangsstufe erste praktische Berufserfahrungen bei einem einwöchigen Betriebspraktikum. Statt dem gewohnten Schulalltag erleben sie in (umliegenden) Betrieben, Behörden, Praxen, Kanzleien, etc. den künftigen Berufsalltag. Bereits Ende der 9. Klasse bemühen sich unsere Schüler(innen) selbständig um einen Praktikumsplatz und wenden dabei ihr erlerntes Wissen beim Verfassen von Bewerbungsschreiben an. Jede(r) Schüler(in) dokumentiert ihre / seine Erfahrungen auf einem Plakat und in einer PP-Präsentation.
Artikel / April 2016

zurück


 

© WDG - Pocking

aktualisiert: 02.11.2016