Pockinger Gymnasiasten drehen Filme über Passau (PNP vom 29.11.2017) von Julia Berner


Medienkompetenz wird am Wilhelm-Diess-Gymnasium in Pocking seit Jahren groß geschrieben. Der derzeit einzige zertifizierte Medienexperte Niederbayerns und Kunstlehrer des Gymnasiums, Dr. Arno Scherling, bietet immer wieder Seminare, Wahlkurse, Workshops und jüngst ein eigenes Fach zur Medienausbildung seiner Schüler an. In der Oberstufe haben jeweils 15 angehende Abiturienten sogar die Chance, die verpflichtende Seminararbeit im Rahmen des W-Seminars "Medienkompetenz" durch eine Filmdokumentation zu ergänzen.

Um die Schüler angemessen auf diese Aufgabe vorzubereiten, bietet der Medienexperte immer am Anfang der Q-Phase einen Intensivkurs an, in dessen Rahmen die Schüler von weiteren Experten aus der Medienbranche grundlegende Instruktionen zum richtigen Filmen, Schneiden und Formatieren erhalten. Über das ganze restliche Schuljahr bekommen die Schüler dann die Möglichkeit, sich mit Kamera und Mikrofon auszuprobieren. So können sich die Seminarteilnehmer im zweiten Halbjahr der 11. Klasse auf eine Projektarbeit konzentrieren. Diesmal war es eine Beteiligung am Filmprojekt des Oberhaus Museums Passau: Für die Sonderausstellung, "Passau von 1950 bis heute" sollten von Schülern Kurzfilme über die Dreiflüssestadt aus verschiedensten Blickwinkeln gedreht werden. Fünf Schulen beteiligten sich mit neun Schülerfilmen an diesem Projekt, und das Wilhelm-Diess-Gymnasium reichte gleich fünf von diesen Arbeiten ein. Ina Absmeier und Magdalena Hifinger durften bei Dreharbeiten für ihren Film "Passau und das Wasser" die Donauschleuse und das Kraftwerk Kachlet eingehend inspizieren und dabei bis auf den Grund der Donau steigen. Im "Sound of Passau" filmten Jonas Traub und Daniel Sepulveda die gewaltige Passauer Orgel, die Niederbayerischen Philharmonie bei der Probe, aber auch den Straßenverkehr der Stadt. Für den Vorspann positionierten sie eigens eine Alphornbläsergruppe auf dem Maria-Hilf-Berg. Julius Strangmüller und Samuel Rypacek drehten einen Film über die Farben der Stadt und versuchten dabei, die gesamte Farbpalette einzufangen. Christina Jagode, Christoph Holzfurthner und Fabian Häuslein ("Szene Passau") filmten das Passau zu später Stunde. Sabine Nering, Carina Wimmer, Julia Wiesner und Juliane Neumann berichteten mit ihrem Kurzfilm "Einkaufing" über die vielfältigen Shopping-Möglichkeiten in Passau.

"Natürlich lassen sich solche Projekte nicht nur im Rahmen der regulären Unterrichtszeit durchführen. Doch zeigen meine Schüler eine bemerkenswerte Eigeninitiative und stecken oft viel Zeit und Herzblut in ihre Filme. Ich bin sehr stolz auf ihre Ergebnisse", lobt Arno Scherling seine Seminarschüler. Die Film sind von 25. Dezember bis 6. Januar in der Veste Oberhaus zu sehen. Das Nachfolgeprojekt im Rahmen eines exklusiven Kooperationsvertrags ist bereits in Arbeit: Die Schüler des neu eingerichteten Oberstufenfaches Mediendesign erstellen derzeit einen Audioguide für die nächstjährige Sonderausstellung (Eröffnung am 6. Mai 2018).


zurück


  Intern

© WDG - Pocking

aktualisiert: 30.10.2016