Der Namenspatron unserer Schule:
Seit dem 01.08.1986 trägt unsere Schule den Namen Wilhelm-Diess-Gymnasium Pocking.

Namenspatron unserer Schule ist Wilhelm Diess, ein im benachbarten Bad Höhenstadt geborener und in Pocking aufgewachsener Stegreiferzähler und Dichter. Der studierte Jurist, Ministerialbeamte und Rektor der Musikhochschule München hat mit seinen Erzählungen seiner niederbayerischen Heimat ein unschätzbares literarisches Denkmal gesetzt. (Lebenslauf)

Während des Festaktes zur Namensgebung wurde eine Bronzegedenktafel für den großen niederbayerischen Erzähler Wilhelm Diess enthüllt, geschaffen von seiner Tochter, der Bildhauerin Ursula Kemser-Diess aus Irschenberg. Die Tafel ist im Haupttreppenaufgang des Schulgebäudes angebracht und enthält ein Diess-Zitat aus der Geschichte "Die guten Fürbitter", die im Rottal spielt:

"Ein junger Mensch muss viele Eindrücke unterbringen in seinem Gedächtnis, da gibt´s dann leicht ein Gedränge und Geschiebe, und wichtige und wertvolle Dinge geraten dann unten hin oder in einen Winkel, und es dauert oft ein Menschenalter, bis sie wieder zum Vorschein kommen."

Die Frage, warum Wilhelm Diess als Namensgeber für unsere Schule gewählt wurde, wird eindringlich beantwortet in einem Grußwort, das der damalige bayerische Kultusminister Prof. Dr. Hans Maier für die Festschrift verfasste:

weiter...


 

© WDG - Pocking

aktualisiert: 31.08.2004